/cache/joerg-eichberger.jpg

Jörg Eichberger

Fach: Saxophon, (Tenor-, Alt- & Sopransaxophon) und Ensemble

Ich bin in Ludwigsburg geboren und im Schwarzwald aufgewachsen. Bevor ich mit 21 Jahren zum Saxophon wechselte, bekam ich mit 12 Jahren meinen ersten Musikunterricht auf der klassischen Gitarre. Schon früh entdeckte ich meine Liebe zur Lateinamerikanischen Musik. Mein Vorbild war damals Baden Powell. 
Wes Montgomery, Chet Baker, Art Blakeys` Jazzmessengers, vor allem Ben Webster und Sonny Rollins weckten schließlich in mir die Liebe zum modernen Jazz.

Auf dem Saxophon erhielt ich Unterricht von so großartigen Spielern wie Heinz Sauer, Christoph Lauer und Bernd Konrad.

Als Leiter eigener Formationen, als Big-Band-Leiter, als Komponist und als Sideman agiere ich seit 1977 in den verschiedensten Bands (Jazz, Rock, Latin, Soul, Klassik, Pop etc.) Unterwegs in Deutschland, Frankreich, Italien, Schweiz, Österreich, Kanada & Australien.
Theatergastspiele in Gießen, Marburg und Landshut. Bundespresseball 2002 mit Carmen Whitehurst.

Die derzeitigen Formationen sind das „Marburg Jazz Quartet“ (mit Dirk Kunz b, Michael Ehret dr und Tony Zapata congas) & die Salsa Band „Capitan Caribe“

Autor des Buches:  „101 Compositions of Sonny Rollins 1949 - 1994“

An der Musikschule unterrichte ich seit 1988, wo ich in nunmehr knapp 30 Jahren meine Unterrichtserfahrung mit Schülern jeden Alters – Anfängern und Fortgeschrittenen – sammeln durfte. Neben der Vermittlung der instrumentenspezifischen Grundlagen wie Atmung, Ansatz, Gehörbildung, Ton und Fingertechnik, spielen aber auch Harmonielehre, Improvisation und das Zusammenspiel mit Gleichgesinnten eine wichtige Rolle.
Außerdem unterrichte ich an verschiedenen Gymnasien Marburgs mehrere Bläserklassen.

Das Saxophon ist ein sehr körperliches und ausdrucksstarkes Instrument und kommt aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten seiner Tonfärbung, im Gegensatz zu vielen anderen Instrumenten der menschlichen Stimme wohl am nächsten. Auf dieser Suche nach dem eigenen Sound gilt es für mich als Lehrer, an den Schwächen der Schüler zu feilen und ihre Stärken zu fördern. Be yourself !

Termine/Angebote

previous Next